....von Anfang erwartungen an uns gestellt werden.
....alle schönen Dinge auch ihre negativen Seiten haben.
....alles vergänglich ist.
....man sich nach Niederlagen wieder aufrichtet um erneut zu fallen.
....Hoffnung oft hoffnunslos ist.
....man doch immer wieder unmerklich in eine Traumwelt flüchtet.
....wie in einer gefühllosen, kalten Welt leben, die uns erst nach eine Niederlage bewusst wird, was noch viel Niederschmettender ist.
....Träume oft nicht war werden.
....man immer wieder das verliert was man liebt oder braucht.
....alles oft einfach nur sinnlos ist.
....alle anstrengung am Ende meist nur unnütz sind.
....jeder nur noch an sich und seine Probleme denkt und dabei blind für die Probleme der anderen ist.
....alles erst zu spät merken, dass jemand dringent ihre Hilfe gebracuht hätte.
....Menschlichkeit missachtet wird.
....sich viele Dinge im nachhinein als falsch und schlecht rausstellen.
....Geld eine zu große Rolle spielt.
....Grundsätzlich das Sprichwort gilt: "Wie gewonnen so zerronnen!"
....Die Erde dieser Welt von Tränen und Blut druchgetränkt ist.
....jeder Glaube sinnlos ist.
....man für viele nur Mittel zum Zweck ist.
....jegliche Gefühle in dieser Welt kaum noch eine Chance ahben.